Vorleger

Vorleger

Aus alten Tshirts hab ich schon viele Vorleger-Teppiche gehäkelt. Die meisten davon rund, bzw. achteckig. Diesmal sollte es ein rechteckiger sein, bei dem ich auch viele kleine Reste verarbeiten wollte. Das ist mir sehr gut gelungen, wie ich finde. Bei den kleinen Vierecken habe ich das andere “Garn” jeweils mitlaufen lassen, das des Vierecks auf der nächsten Reihe einfach wieder aufgefasst.

Wie werden alte Tshirts (oder generell Jersey-Reste) zu Garn?

Ich schneide zuerst die Nähte knappkantig ab. Säume ebenfalls, die lassen sich derzeit auch ganz gut als “Ohrenhenkel” für Alltagsmasken weiterverwenden. Der Rest des Nahtskeletts wird bei mir in Stücke zerschnitten (geht mit dem Rollschneider sehr schnell) und kommen als Füllung in mein Bodenkissen.

Die so erhaltenen Stücke schneide ich rundrum von außen nach innen in einen Endlosstrang von ca. einem halben Zentimeter Breite. Ab und zu muss man an den Ecken ein bisschen begradigen/nachschneiden. Am Ende ziehe ich den Strang straff auseinander - da rollt sich das “Garn” erstens schön zusammen und zweitens fallen jede Menge Flusen dabei heraus (am besten im Freien machen). Erst im nächsten Schritt wickle ich das Garn auf - dabei kommen nochmals etliche Flusen zutage, die beim späteren Verarbeiten schon mal weg sind.

Wenn das Garn reißt, einfach zusammenknoten. Gerade beim Verhäkeln stört das überhaupt nicht. Es macht nichts, wenn es mal dicker oder dünner ist - genau das macht den Charme des “Garns” mit aus. Es zeigt auf die Art die individuelle Handschrift und macht es erst recht zu einem Unikat. Manchmal stelle ich beim Häkeln fest, dass ein Stück sehr dünn geraten ist, das knote ich “heraus” - dann kann der fertige Teppich an dieser Stelle schon mal nicht so leicht einreißen.

Außer häkeln geht auch stricken. Kraus rechts ergibt ein schönes Barfußgefühl z.B. für einen Duschvorleger. Probiert es aus und schenkt alten, verfärbten, fleckigen Shirts ein neues Leben!

Vorleger achteckig/rund Wischmop1 Wischmop2

Noch ein paar Beispiele: der klassische runde bzw. achteckige Vorleger, daneben mein Wischmop, der ebenfalls aus Tshirtgarn gefertigt ist. Unten noch ein halbrunder Vorleger.
Vorleger halbrund
» Karin Lechner (vonKarin) schreibt

am 28.02.2021 um 18:11:57 (https://vonKarin.blogspot.de):

Dein rechteckiger Teppich gefällt mir absolut gut. Da bekomme ich richtig Lust auf Häkeln. Alte Shirts habe ich genug und auch einige Bettüberzüge aus Jersey von meiner Mama. Da käme also gleich ein schönes Stück Garn zusammen. Einen halbrunden Vorleger könnte ich ebenfalls gut gebrauchen .. vielleicht wird das mein neues Frühjahrsprojekt? Vielen Dank auf jeden Fall für die tolle Anregung.

Zauberweib antwortet

am 28.2.2021 um 20.56:

Immer gerne! Ich hoffe, du zeigst uns dann auch auf deinem Blog das Ergebnis :)