Zauberweibs Gewerkel

Gewerkeltes, Vorgestelltes, Spirituelles, Schnurgeliges :)

« März 2016 | Startseite | Dezember 2015 »

Montag, 01 Februar, 2016

Was es Neues gibt...

Schlafanzug

Schon lange habe ich nichts Gewerkeltes mehr gezeigt. Gab es, ehrlich gesagt, während der letzten Monate auch nicht soo viel.

Ich hab Winterschlaf gehalten (wenn ich nicht auf Arbeit war) und mir -immerhin- zu diesem Zweck einen Schlafanzug genäht. Dafür durfte ein alter Biber-Bettbezug herhalten, den ich schon länger mal eingefärbt hatte. Die schöne weiche Kuschelseite hab ich als Innenseite genommen, so dass die eigentliche Rückseite außen liegt.

Für die Umschläge und die Verzierung auf dem Oberteil habe ich meinen alten Lieblingsschlafanzug "zerlegt". Der ist so dermaßen in die Jahre gekommen, dass er bei einmal scharf hinguggen schon zerrissen ist. Auf die Art kann er zumindest teilweise weiterleben :)

Letzten November schon habe ich mich durchgerungen, ein Lochtuch wieder aufzutrennen, weil es ein bisschen zu groß geraten war. Ich habe die Wolle gleich wieder verstrickt; neues Lochtuch, anderes Muster und alles eine Nummer kleiner - aber immer noch groß genug:

Regenbogenlochtuch

Ringelsoggn

Stellvertretend für die ... dreivier Paar Socken, die ich gestrickt habe, hier nur eins mit Bild. Am liebsten mag ich die Ringelsocken. Da lassen sich gut Wollreste verarbeiten, es geht einfach, weil kein Muster, auf das aufgepasst werden muss, und sie sind schön bunt.

Eine neue alte Leidenschaft, die wieder voll entflammt ist, ist das Malen/Zeichnen. Ich hab die "islamic geometric patterns" entdeckt und bin einfach nur begeistert. Sucht mal auf Youtube danach und merkt euch Lex Wilson oder Dearing Wang. Denen zuzusehen, ist sehr faszinierend. Natürlich musste ich das auch probieren. So hab ich in den letzten Wochen und Monaten ein wildes Sammelsurium an Geomustern ("islamic" und ganz einfache Kreismuster), Zendalas und Zentangles fabriziert - hier eine kleine (!) Auswahl:

Geomuster-Collage

Was es sonst noch Neues gibt, ist ausnahmweise mal nicht selbst gemacht, sondern selbst gekauft. Nachdem unser Fernsehgerät nach weniger als zehn Jahren das Zeitliche gesegnet hat, haben wir uns so ein tolles neues Riesenteil zugelegt. Und ich weiß jetzt auch, warum die Dinger heutzutage einerseits so gigantisch groß und andererseits so dermaßen flach sein müssen - damit die Katze noch gut ins Bild passt:

Luna-TV

Apropos Schnurgels: Die verbringen wirklich die meiste Zeit mit Rumschnurgeln und sie vertragen sich immer besser. Luna ist mittlerweile nicht mehr genervt von des Schroeders "ich will spielen"-Angriffen und sie nähern sich auch lokal immer weiter an:

Schnurgels

Noch mehr Schnurgelfotos gibts übrigens in der Schnurgelsgalerie auf meinem Drittwohnsitz bei bplaced.net. Ich hab das Flatfile-CMS Yellow getestet (bzw. bin immer noch dabei) und mir dort ein Yellow-Blog mit meiner eigenen deutscher Anleitung gebastelt. Wer also daran interessiert ist, einfach guggen.

Damit bin ich auch schon wieder durch und es bleibt mir nur noch, euch ein schönes Imbolc zu wünschen. :)

Zauberweib am Montag, 01 Februar, 2016 * Kategorien: Gewerkel, Schnurgels
Artikel-Anfang * nach oben * Kommentare