Zauberweibs Gewerkel

Gewerkeltes, Vorgestelltes, Spirituelles, Schnurgeliges :)

« Mai 2015 | Startseite | Februar 2015 »

Sonntag, 22 März, 2015

Mal wieder Gewerkeltes

Lange habe ich nichts mehr Gewerkeltes gezeigt. Das liegt nicht daran, dass es nichts zu zeigen gibt. Deshalb will das jetzt endlich nachholen:

Collage Gewerkeltes erstes Quartal 2015  

Ein neues Katzentier im Haus braucht natürlich auch eine neue Decke. Oben links sind beide zu sehen, die Häkeldecke mit Schroeder, der sich sogleich in sie verliebt hat. Eine Nahaufnahme der Decke gibt es nochmal in der zweiten Reihe, drittes Bild. Ebenfalls gehäkelt sind der Stifteköcher (links von der Nahaufnahme) und die Untersetzerle (Reihe drei ganz rechts und schräg darunter) - das sind nur zwei von vielen, die ich angefertigt habe. Und über die ebenfalls gehäkelten Seifenschalen habe ich ja bereits berichtet.

Gestrickt ist das Platzdeckchen oben rechts (davor die Nahaufnahme), gesponnen ist die Wolle ganz links in Reihe drei. Und genäht sind die Brotbeutel direkt darüber.

Gebastelt habe ich jede Menge Minibücher (die passen ja auch gut an den Osterstrauß), ein Notizbüchlein und eine Schachtel. Letztere habe ich eigentlich nur bemalt, "fertig" war sie ja schon. Die Bilder dazu finden sich in Reihe zwei ganz rechts, links darunter und nochmals links darunter. Direkt über der Schachtel eins (von mehreren) Zentangles. Auch gemalt :)

Es bleibt noch das Brot (zweites Bild von links ganz oben) und ein Schoggisperiment unten rechts. Leider finde ich den Link zum Brotrezept nicht mehr. Es wird mit Trockenhefe gebacken, wobei der Teig sofort nach dem Zusammenrühren (ohne Gehzeit) in den kalten Backofen gestellt und gebacken wird. Ich weiß noch, dass 450 ml Wasser dazu kommen, die ich beim nächsten Mal auf 400 reduzieren werde, weil es trotz verlängerter Backzeit noch etwas feucht war. Dafür ist es aber super aufgegangen und es hat hervorragend geschmeckt!

Das Schoggisperiment ist einfach Blockschokolade mit etwas Sahne und ein wenig (!) Vanillezucker geschmolzen, Nüsse rein, fest werden lassen. In Würfelchen schneiden und mit Kuvertüre überziehen. Sehr lecker!

Natürlich ist auch die Keks-Saison längst wieder eröffnet; nach wie vor sind mir die Streuselkekse am Liebsten: Einfachen Mürbteig ausrollen, ne ordentliche Portion Marmelade drauf verteilen, Streusel drüberwerfen und ab in den Backofen. In handliche Kekse schneiden bzw. rollen und genießen. Ein richtiges Rezept hab ich dafür allerdings nicht. Ich mach das immer aus dem Handgelenk und wenn z.B. noch Nüsse da sind, die "weg müssen", werden die ebenfalls mit verarbeitet.

Vielleicht ist ja die eine oder andere Inspiration für euch mit dabei. :)

Zauberweib am Sonntag, 22 März, 2015 * Kategorien: Gewerkel
Artikel-Anfang * nach oben * Kommentare