Zauberweibs Gewerkel

Gewerkeltes, Vorgestelltes, Spirituelles, Schnurgeliges :)

« April 2014 | Startseite | Januar 2014 »

Montag, 17 Februar, 2014

Chakrenspirale & noch mehr Zentangles

Viel Gewerkeltes gibt es nicht zu zeigen, was vor allem daran liegt, dass mit laufender Nase und tränenden Augen handarbeitstechnisch nicht wirklich viel zu bewerkstelligen ist. Ich hatte noch nie ne Erkältung, die mich volle zwei Wochen fest im Griff hatte! Dass ich damit nicht allein war, wenn ich mich so umhöre, erleichtert dann doch etwas :)

Von der Erkältung bin ich genesen, das Zentangle-Fieber hält allerdings immer noch an. Und natürlich war es eine der ersten Aufgaben, für meine neuerworbenen Feinmaler auch ein ordentliches Behältnis zu gestalten:

Stiftetui

Man nehme eine Papprolle (z.B. von Küchentüchern. Oder zwei Klorollen mit Zeitungspapier und Kleister zusammenkleben), bemesse sie auf etwas kürzer als die Stifte lang sind. Und die Stifte müssen natürlich in der Rolle auch alle Platz haben. Aus Pappkarton einen Boden fertigen, ebenfalls festkleben. Muss nicht schön aussehen, ist ja nur fürs Innenleben zur Stabilität.

Nun einen Kreis häkeln in der Größe des Bodens/Umfangs der Papprolle; anschließend in Runden gerade nach oben. Ich hab halbe Stäbchen gehäkelt bis zur Stifthöhe. Dann eine Runde ganze Stäbchen, zum Abschluss ne Runde Mäusezähnchen. Zwei Kordeln gedreht, durch die Ganze-Stäbchen-Reihe durchgezogen - fertig!

Das geht natürlich auch ohne Papprollenkern, aber ich wollte es ein bisschen stabiler haben, nicht so schlampermäppchenmäßig. Wenn die Spitze der Stifte nach oben zeigt, immer liegend aufbewahren, weil sich sonst die Farbe im Stift auf der falschen Seite sammelt und so schneller austrocknet.

Bunte Stöcke

Warum nicht mal die "Linien" als Dekoelement nutzen?

Zentangle mit Runen

Auch mit Runen lässt sich sehr gut malen :)

Zentangle-Rahmen

Hier hab ich mal paar Rahmen aufeinander gelegt.

Zentangle: magisches Quadrat

Ein Magisches Quadrat ala Zentangle: Einen Bogen Karton auf 27x27 cm zuschneiden. Rahmen malen, Flächenaufteilung malen. Dann das Blatt in neun Teile zerlegen und jedes einzeln bemalen. Nicht schummeln! Erst am Ende guggen, was dabei rausgekommen ist. :) Farblich hab ich mich an den Jahresfesten/Elementen orientiert.

Chakrenspirale

Hier nun endlich die im Titel angekündigte Chakrenspirale. Farblich demzufolge an den Chakren orientiert, habe ich versucht, auch die Muster thematisch jeweils anzupassen. Ich finde, das ist mir recht gut gelungen. :) Der Kreis hat einen Durchmesser von 34 cm. Das Bild ist auf der Rückseite eines großformatigen Kalenderblattes entstanden (super geeignet für Feinmaler!) und weil das Blatt ja noch immer am Kalender hängt, hängt dieses Bild nun in unserer Küche. Ein paar Blätter hat der Kalender noch, wenn mich also wieder ne großformatige Inspiration überkommt, hab ich doch gleich was zum Wechseln - ganz ohne Rahmen :)

Zauberweib am Montag, 17 Februar, 2014 * Kategorien: Gewerkel
Artikel-Anfang * nach oben * Kommentare