Zauberweibs Gewerkel

Gewerkeltes, Vorgestelltes, Spirituelles, Schnurgeliges :)

« Januar 2014 | Startseite | November 2013 »

Montag, 30 Dezember, 2013

Synchronschnurgeln

Mitten in den Rau(h)nächten will ich mich nochmal melden - auch wenn es an sich nicht viel von meiner Seite zu vermelden gibt. Mein Liebster und ich haben noch Urlaub, mal die Tage zwischen den Jahren genießen, ausruhen, auftanken. Und da haben wir ja wunderbare LehrmeisterInnen:

Synchronschnurgeln  

Wenn wir Glück haben (oder zumindest Leberwurst *g*), machen sie uns sogar Platz... :) Ich habe in den letzten Tagen mehr Bücher begonnen zu lesen als beendet. So richtig gefesselt hat mich keins. Aktuell hab ich Michael Gerwiens Mordswiesn neben mir liegen. Die sagt mir jetzt doch einigermaßen zu.

Und sonst? Ich hab gefühlte 78 Socken gestrickt, was zum Teil daran liegt, dass mir das Stricken derzeit nicht so recht von der Hand gehen mag. Um ein Paar Socken fertigzustellen, stricke ich drei bis fünf Socken. Halb fertig. Auftrennen. Wieder zur Hälfte. Wieder auftrennen. Dann passt die Ferse doch nicht so recht. Und eigentlich vielleicht doch noch mal lieber ganz neu? So geht das in diesem Winter laufend.

Zu einem anderen Teil liegt es daran, dass ich wieder mal einen Schwung Minisocken gestrickt hab. Die gehen schon besser von der Hand, weil es erstens weniger zu stricken ist und zweitens ich eine genaue und einfache Anleitung habe. Für ein Paar Socken also auch wirklich nur zwei Stück stricken muss. :)

Dezember-Gewerkel  

Die linke Seite hier also als Beispiel für etliche weitere gestrickte (und wieder aufgetrennte) Socken. Rechts unten eins von ebenfalls mehreren Teststrickereien. Einfach mal ein bisschen Muster ausprobiert.

Und oben rechts - also dafür wurde es ja längst Zeit! Sein ein paar Jahren schon haben wir diese Heizungshängematte. Die hat uns Oskar freundlicherweise überlassen. Er ist nämlich ein harter Kater und braucht solch Weichei-Tand nicht. Sagt er. Unsere beiden - Kater und inzwischen auch Luna - finden einen schnurgelweichen Knüschelplatz direkt an der Heizung allerdings super!

Wie gesagt, das Teil haben wir schon etwas länger. Den Bezug im Sommer waschen ist kein Problem, gleich wieder trocken. Aber kann das angehen, dass ich dafür nur einen Bezug habe? Nee, also dem musste ja wohl dringend abgeholfen werden. Und das hab ich in den letzten Wochen immerhin zustande gebracht. Und dabei auch meinen Restebestand an Stoff und Vlies ein wenig dezimieren können.

Fürs neue Jahr wüsch ich mir, dass mich die Kreativitätsmuse ein bisschen öfter küsst als im gerade vergehenden Jahr. Was in 2013 gut war, soll's bitte auch in 2014 bleiben und alles Neue möge sich gut entwickeln, entfalten.

Euch und uns allen wünsche ich Gesundheit, Glück und Liebe - die wir am besten mit anderen teilen können.

Zauberweib am Montag, 30 Dezember, 2013 * Kategorien: Gewerkel, Schnurgels
Artikel-Anfang * nach oben * Kommentare